Posts

Es werden Posts vom Februar, 2015 angezeigt.

Tiere auf der Farm

Bild
Hier ein kleiner Auszug, welche Tiere wir auf der Farm getroffen haben:
Python
Spinne Dingo Stick Marie`s Dingo Abwehrsystem Spinne Schlange

Grashüpfer Gottesanbeterin
Mäuse in den Bäumen




Stick vs. Gottesanbeterin
Salzwasserkrokodil

Lemon Myrthle Farm

Bild
Am 27.01, einen Tag nach dem australischen Feiertag startete unser erster Tag auf der Lemon Myrthle Farm. Mit etwas Aufregung und viel Wasser als Proviant starteten wir den Tag. Die Farm liegt etwa 30 km von unserem neuen Zuhause entfernt. Mit viel Zeitpuffer fuhren wir los,nach guten 5 km leuchtete Rudis Öllampe auf und so mussten wir kurzehand Öl beschaffen um weiterfahren zu können. Welch Glück das wir viel zu früh los gefahren waren, denn nun kamen wir pünktlich um 9 Uhr auf der Farm an. Bereits auf dem Weg dorthin merkten wir, dass heute ein sehr heißer Tag sein würde... Aber bis dato wussten wir ja nicht was auf uns zu kommen würde...  Nachdem uns unser Farmer Tony begrüßte ging es auch schon mit dem Pick Up los aufs Feld. Dort eingetroffen ging es gemeinsam mit Tres zum Unterkraut ziehen und das Reihe für Reihe.  Was für eine schreckliche Aufgabe!  Aber noch schrecklicher war die Hitze, die Sonne und keinen Zentimeter Schatten zu haben. Ich und Ralf wechselten uns immer ab wer…

Arbeiten auf der Lemon Myrthle Farm

Bild
Die meiste Zeit waren wir auf der Farm in der Hamdernte eingeteilt.


Unsere Aufgabe bestand darin, die Lemon Myrtle Bäume bzw. Sträucher zu schneiden, die Äste und Zweige aufzusammeln, etwas zu zerkleinern und die Säcke damit zu füllen. 











An guten Tagen schafften wir 14-15 Säcke, an schlechten Tagen oder an denen, an denen wir die Arbeit boykottierten nur 7-8. An den meisten Tagen gaben wir jedoch zwischen 11 und 13 Säcke ab. Jedoch schien dies auf der Farm auch nicht wirklich wichtig zu sein. Strengten wir uns an und versuchten möglichst viele Säcke zu füllen, wurde das genauso wenig geschätzt, wie als ob wir nur 8 Säcke abgaben. Hauptsache sie waren voll und man benutzt kein Moskitospray, hat Brain gesagt, denn das war auf der Bio Farm strengstens verboten!

Stick: Vor diesen Sticks konnte man sich wunderbar erschrecken, den diese krabbeln einem ständig über den Körper.

Die Mittagspause, war immer die schönste Zeit des Tages. 10 vor 12 Uhr wurde der Mittagsplatz ausgesucht und zurecht …
Booking.com