Posts

Neue Regelungen für das Working Holiday Visum

Bild
10:28 Uhr Australien verlängert Work-and-Travel-Visa. Ein Jahr lang durch Australien reisen und sich das Leben dort zum Beispiel mit Bananenpflücken zu finanzieren. Das Land will diesen Rucksack-Urlaubern jetzt erlauben, länger zu bleiben. Bisher durften Urlauber mit einem "Working Holiday"-Visum maximal zwei Jahre bleiben, ab Juli 2019 sollen es drei sein, sagte Premierminister Scott Morrison. Und auch die Altersgrenze wird für Work-and-Travel-Besucher aus einigen Ländern um fünf Jahre nach oben gesetzt, von 30 auf 35. Außerdem will die Regierung neue Regionen für sie öffnen. Australien hofft, damit den Arbeitskräftemangel in der Landwirtschaft einzudämmen. Mit den "Working Holiday"-Visa sind zuletzt knapp 24.000 Deutsche nach Australien gereist. Insgesamt erteilten die Behörden mehr als 210.000 solcher Visa. Die Regelung gilt allerdings nur für Ausländer aus bestimmten Ländern. https://twitter.com/ScottMorrisonMP/status/1059316658483806208?s=20 Scott Morrison ✔ @…

Flug nach Duabi

Bild
Heute ging es nach Dubai...und so Deutschland ein großes Stück näher. Nachdem wir die Sicherheitskontrollen passiert hatten gaben wir unsere letzten Bahts in einem thailändischen Fast Food Restaurant aus und genossen das letzte thailändische Bier . 






Im Flugzeug merkten wir noch einmal wie groß Emma in den vergangenen Monaten geworden ist... Sie kommunizierte mit allen umliegenden Passagieren und Stewardessen und schon bald kannten alle im Flugzeug ihren Namen.



 Das Nachbarbaby aus dem Iran war erst 2 Monate alt ... Emma wollte mit ihm Kontakt auf nehmen und versuchte immer wieder ihm seine Mütze zu klauen. 藍 




Ansonsten ließ Emma sich gut beschäftigen und von allen anderen bespaßen. Außer für ein kurzes Nickerchen war Emma fürs schlafen nicht zu begeistern... alles viel zu aufregend...


Mit dem Tuk Tuk durch Bangkok

Bild
Heute war der letzte Tag in Bangkok und somit auch der letzte Tag in Thailand. Morgen ging unser Flieger nach Dubai.

Wir schlenderten noch etwas durch Bangkok und gingen in unserem Pool baden.


Ralf lies sich noch schnell zwei Anzüge schneidern, die wir 24 h Stunden später abholen konnten.


Als Abschluss mussten wir einfach nochmal Tuk Tuk fahren.... Einmal quer durch Bangkok. Wir kauften unsere letzten Souvenire....









.... und dann war er gekommen... der letzte Abend... 

Es grüßen ein letztes Mal aus Thailand

Ostern bei Otto in Bangkok

Bild
Heute war Ostersonntag und den verbrachten wir bei Otto. Schon das letzte Mal als wir in Bangkok waren, ist uns Otto mit seinem bayrischen Hof aufgefallen, nicht zu letzt weil die Straße zur unserer alten Unterkunft an seiner Gaststätte vorbei führte.

Nach 3 Monaten (leckere!) thailändische Küche, konnten wir gar nicht glauben was dort alles auf der Speisekarte stand...Von Rouladen bis Weißwürste war alles vertreten... Es war nicht nur Ostern, sondern auch Weihnachten...

Für Emma fiel Ostern, Weihnachten und Geburtstag auf ein Tag, den sie bekam zum ersten Mal in ihrem Leben eine Brezel zu essen... und da hätte kommen können was wolle, Emma hätte die Brezel nie wieder aus ihrer Hand gegeben.

Emma wurde auch in Bangkok gut beschäftigt... und so saßen wir lange bei Otto, der vor 30 Jahren nach Thailand ausgewandert ist...schlugen uns den Bauch mit deutschen Spezialitäten voll...es gab sogar Hackepeter...und ließen alte Erinnerungen von vor knapp 3,5 Jahren Revue passieren...

Mit dem Nachtzug nach Bangkok.... Kein Aprilscherz!

Bild
Wir hatten etwas Respekt mit Emma und dem Nachtzug nach Bangkok zu fahren. Es war anders geplant gewesen... Aber da es keine andere Möglichkeit mehr gab pünktlich nach Bangkok zu kommen ...hieß es Augen zu und durch! Und wieder einmal hatten wir es nicht geschafft, in Thailand tagsüber Zug zu fahren. 




- Immer daran denken die Zugtickets in Thailand rechtzeitig zu buchen!!!!- 

Wie ließen Emma ganz normal am Abend im Bett einschlafen... Um 22 Uhr kam das Tuk Tuk um uns zum Bahnhof zu fahren. Der Weg vom Bett in die Autoschale und in den Fahrstuhl bekam Emma nur schlafend mit ...Aber spätestens als das Tuk Tuk seinen Motor anschmieß und durch Chumpon bretterte war es vorbei mit der Nachtruhe und Emma fielen bald die Augen raus. 

Am Bahnhof selber war dann natürlich auch nicht an schlafen zu denken...alles viel zu aufregend. Vor uns führen noch zwei weitere Züge ab, eh unser Zug mit 30 Minuten Verspätung eintraf.  Wir hatten wahrscheinlich den ältesten Zug in ganz Thailand erwischt... Er war …
Booking.com