Posts

Es werden Posts vom November, 2014 angezeigt.

Goodbye Asien

Bild
Goodbye Asien!
Nach 5 Monaten Asien geht unsere Reise heute weiter nach Neuseeland!

Wir sagen Danke Asien, für eine unvergessliche Zeit, mit viele Abenteuern und unvergesslichen Erlebnisse!


Wir sind durch 8 Länder gereist, haben in 87 Unterkünften übernachtet, haben die Metropolen Tokio, Peking, Shanghai, HongKong, Hanoi, Saigon, Bangkok und Kuala Lumpur gesehen, sämtliche Transportmöglichkeiten genutzt und überlebt, Weltwunder erklimmt, Tempel und Sehenswürdigkeiten bestaunt, tropische Regenwälder durchquert und haben an uns kulinarische Leckerbissen erfreut.

Es war ein ungeschriebenes Abenteuer,
 Asien auf diese Art und Weise kennen zu lernen, zu verstehen und bereisen zu dürfen.
An manchen Tagen sind wir an unsere Grenzen gekommen, manchmal war es ein Für und ein Wieder, es waren Momente und Erlebnisse die wir nicht mehr Missen wollen und dankbar darüber sind, sie erleben zu dürfen.

Die letzten Tage auf Bali genießen!

Bild
Nach einem sehr angenehmen Transfer nach Bali, waren wir schon früher als erwartet im Hotel und konnten uns so noch im Pool erfrischen


Ergebnis unsere Shoppingtour durch Sanur, inkl. Hair Cut für Ralf.















Birgit und Jürgen mussten bereits am Samstagmorgen los, während unser Flug erst am späten Abend geht .

Gili Trawangan

Bild
Eine schöne Zeit stand uns auf den Gili Inseln bevor.  Birgit & Jürgen waren reif für die Inseln und für uns hieß es endlich mal wieder richtiges Frühstück, Warmwasserdusche und einen Pool mit Bar zu genießen.

Unsere Bungalows standen inmitten einer weitläufigen Hotelanlage.
Wir teilten uns ein Haus.
 Die hintere Terrasse gehörte zu Birgit und Jürgen und im Vordergrund sieht man unsere.


Obwohl das Hotel 35 Zimmer / Bungalows hatte konnten wir problemlos nach dem Frühstück einige der wenigen Liegen am Pool ergattern.  Wir hatten einen lang gezogen Sandstrand, der mit Sitzsäcken und überdachten Liegen auf uns wartete.


Gili Trawangan hat sich gegen motorisierte Fahrzeuge auf der Insel entschieden.
 Somit waren die meisten Straßen und Wege wie der Strand selbst. Wir fanden es auch ganz angenehm, nicht die 1000 Roller wie sonst überall Asien hören zu müssen.
Die Tage verbrachten wir hauptsächlich am Pool und am Meer. Bei einer ausgiebigen Schnorcheltour, 30 Meter vom Strand entfernt s…
Booking.com