Posts

Es werden Posts vom Februar, 2018 angezeigt.

Koh Samui / 3. Versuch 👌

Bild
Heute ging es, hoffentlich ohne weitere Vorkommnisse nach Koh Samui. Nachdem wir vor 3,5 Jahren mit dem Boot daran vorbei gefahren waren und uns später fragten, warum wir eigentlich nicht ausgestiegen sind, und nach dem wir das falsche Hotel auf der Nachbarinsel gebucht hatten, standen heute alle Ampeln auf Grün. 🚦🛳⏱ Ein bisschen wehmütig verabschiedeten wir uns vom Cha Cha und fuhren mit dem hoteleigenen Tuk Tuk zurück zum Thong Sala Pier.

Dort ging es mit einem Äppelkahn voll beladen mit Touristen nach Koh Samui. Geplant war eine halbe Stunde, aber aufgrund hoher Wellen wurden daraus 1,5 Stunden.⏱



Am Bangrak Pier von Koh Samui angekommen schlenderten wir entspannt über zwei Boote, ehe wir andere Pauschaltouristen dabei beobachten wie sie mit ihren schwer beladenen Koffern die Treppe nicht hoch kamen... 😎Wir sind da sehr entspannt geworden und werden auch nicht mehr gefragt ob wir Hilfe benötigen...


Von dort aus ging es mit einem Taxi zum Lamai Beach ins Magic Resort.  Dort wartete Ri…

Villa Cha Cha 🏝

Bild
Wie angekündigt wechselten wir bereits nach vier Nächten die Unterkunft. Heute ging es mit einem Privattaxi zur Villa Cha Cha. Günstiger als die üblichen Inselpreisen fuhren wir heute vom Süden der Insel zur Westküste, zum Hat Salad Beach. Eine kleine Strandbucht, perfekt zum Schnorcheln, perfektes Wasser und perfekt für Kinder.   

Beim Check-In spürten wir gleich wieder die uns so wohlbekannte thailändische Freundlichkeit. 


Emma relaxt am Pool




Nicht weit vom Strand entfernt, lag ein kleines Schnorchelparadies





Hello again - Koh Phangan 2.0 🏖

Bild
Als wir die Ferry verließen, standen wir mit unseren sieben Gepäckstücken mitten auf dem Tong Sala Pier von Koh Phangan. Schnell erkannten wir alles wieder und wussten noch von damals, nimm nicht das erste Taxi! Wir liefen, unter dem immer noch kaputten Sonnendach, bis zum Festland, wo viele geschäftstüchtige Taxifahrer uns unterschiedliche Angebote zu riefen. Bei 300 Baht schlugen wir zu! Beim schwarzen Koffer merken die Thailänder den Unterschied zum Europäer und schauen uns immer mit wackelnen Armen an. Auf den manchmal  stundenlang auf den Millimeter genau gepackten Koffer entfallen mittlerweile die Hälfte unseres Reisegewichtes. Er ist aber zugegebenermaßen wirklich ein Eisenschwein und sorgt regelmäßig für Schweißperlen auf der Stirn.
Nach einer ca. 10 minütiger Fahrt bogen wir in eine kleine Schotterstrasse ein und näherten uns dem Phangan Beach Resort. Wir durften gleich in unseren Beach-Front-Bungalow und waren begeistern über die herrliche Aussicht, Gestaltung und Größe. Auf dem…

Mittagspause auf Koh Phangan 🏖

Bild
Beste Grüße aus Koh Phangan! ✌🌏🏖





Transfer nach Koh Samui..... äähhh Koh Phangan

Bild
Lange hatten wir diesen Transfer mit Emma gescheut. Schon seitdem fest stand das wir nach Thailand reisen , wollten wir vor allem auch nach Koh Samui... Also wagten wir jetzt den Sprung von Krabi. Wir buchten uns, wie meist für  die ersten vier Tage ein Bungalow, gingen zum Ticketshop um zwei Tickets für den Bus und für die Fähre nach Koh Samui zu kaufen... Im Shop suchten wir gemeinsam mit der Verkäuferin welcher Anlege Pier auf Koh Samui für uns am besten gelegen wäre... Nach kurzem Suchen kam herraus, das wir kein Hotel auf Koh Samui, sondern auf der Nachbarinsel Koh Phangan gebucht hatte...! 

Also ging unsere Reise erstmal nach Koh Phangan, bevor es dann hoffentlich nach Koh Samui geht.... Zum Glück fiel uns das noch rechtzeitig auf, nicht auszudenken, wenn wir in Koh Samui gestanden hätten und unser Hotel auf der Nachbarinsel gewesen wäre....🙆‍♀️
Punkt 8 Uhr wurden wir mit einem Minibus, diesmal als erstes vom Hotel abgeholt... Von dort holten wir noch zwei weitere Traveller ab, d…

Nachtmarkt in Krabi

Bild
Direkt neben unserem Orchid Homotel befindet sich jeden Montag bis Mittwoch ein Nachtmarkt.

Jeden Tag fingen um kurz nach 15 Uhr die Aufbauarbeiten des Marktes an.



Der Startschuss und des Ende des Marktes fiel damit, das die thailändische Nationalhymde angestimmt wurde. Dafür wurde ein Countdown runtergezählt, sobald das Lied erklang blieben die Einheimischen stehen oder liesen ihre Arbeit nieder, nach dem Ende des Liedes pfiff ein Polizist und der Trubel ging ganz normal weiter.














Booking.com