Mit dem Nachtzug nach Bangkok.... Kein Aprilscherz!

Wir hatten etwas Respekt mit Emma und dem Nachtzug nach Bangkok zu fahren. Es war anders geplant gewesen... Aber da es keine andere Möglichkeit mehr gab pünktlich nach Bangkok zu kommen ...hieß es Augen zu und durch! Und wieder einmal hatten wir es nicht geschafft, in Thailand tagsüber Zug zu fahren. 




- Immer daran denken die Zugtickets in Thailand rechtzeitig zu buchen!!!!- 


Wie ließen Emma ganz normal am Abend im Bett einschlafen... Um 22 Uhr kam das Tuk Tuk um uns zum Bahnhof zu fahren. Der Weg vom Bett in die Autoschale und in den Fahrstuhl bekam Emma nur schlafend mit ...Aber spätestens als das Tuk Tuk seinen Motor anschmieß und durch Chumpon bretterte war es vorbei mit der Nachtruhe und Emma fielen bald die Augen raus. 

Am Bahnhof selber war dann natürlich auch nicht an schlafen zu denken...alles viel zu aufregend. Vor uns führen noch zwei weitere Züge ab, eh unser Zug mit 30 Minuten Verspätung eintraf. 
Wir hatten wahrscheinlich den ältesten Zug in ganz Thailand erwischt... Er war rammel voll mit schlafenden Menschen... Emma war völlig übermüdet, es war sau kalt im Wagen und ganz vorne waren unsere Sitze...








Wir hatten nur zwei Sitze, da Babys umsonst reisen und somit auch keinen Anspruch auf einen Platz haben. Zum Glück gab es direkt vor uns noch einen unbesetzten Platz.... der einzigste im ganzen Zug. Emma fiel nach einem extra "Gute Nacht Trunk" in den wohlverdienten Schlaf... und erwachte erst wieder gut gelaunt nach sieben Stunden in Bangkok... 

Wir hingegen froren uns richtig einen ab. Wir zogen alles an was wir im Rucksack finden konnten...inkl Schlafsack. 



Um 6:10 Uhr fuhren wir in Bangkok ein. Etwas übermüdet, aber dafür gut gelaunt und dankbar, das Emma so gut mitgespielt hat.







Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com