Transfer nach Koh Samui..... äähhh Koh Phangan

Lange hatten wir diesen Transfer mit Emma gescheut. Schon seitdem fest stand das wir nach Thailand reisen , wollten wir vor allem auch nach Koh Samui... Also wagten wir jetzt den Sprung von Krabi. Wir buchten uns, wie meist für  die ersten vier Tage ein Bungalow, gingen zum Ticketshop um zwei Tickets für den Bus und für die Fähre nach Koh Samui zu kaufen... Im Shop suchten wir gemeinsam mit der Verkäuferin welcher Anlege Pier auf Koh Samui für uns am besten gelegen wäre... Nach kurzem Suchen kam herraus, das wir kein Hotel auf Koh Samui, sondern auf der Nachbarinsel Koh Phangan gebucht hatte...! 

Also ging unsere Reise erstmal nach Koh Phangan, bevor es dann hoffentlich nach Koh Samui geht.... Zum Glück fiel uns das noch rechtzeitig auf, nicht auszudenken, wenn wir in Koh Samui gestanden hätten und unser Hotel auf der Nachbarinsel gewesen wäre....🙆‍♀️

Punkt 8 Uhr wurden wir mit einem Minibus, diesmal als erstes vom Hotel abgeholt... Von dort holten wir noch zwei weitere Traveller ab, dann ging es zum 3 km entfernten Busterminal. Dort angekommen, begann eine kleine Odyssee... Dort wurden wir schon mit einer Gepäck-Waage empfangen...kurz dahinter ein riesen Plakat.... 20 kg pro Person! Da Emma umsonst reist, hatten wir angeblich nur 40 kg Freigepäck...Übergepäck kostet pro Kilo 40 THB ( 1 Euro)... Laut der Waage reisen wir mit 94 kg... Schon alleine das stimmte ja nicht... Dann sagten sie uns wir sollten 1000 THB (25Euro) für das Übergepäck nach zahlen... Vielleicht könnt ihr Euch vorstellen, was jetzt los ging...🤷‍♀️ Niemals würden wir diese Summe zahlen...Mehr Geld als wir für das Ticket auf die Inseln bezahlen hatten. Wir diskutierten und handelten...und wollten uns schon das Geld für die Tickets wieder geben lassen und mit der Konkurrenz fahren...Ob das so einfach gegangen wäre wissen wir nicht. Jedenfalls schalteten sich jetzt Mitreisende ein und wollten uns ihre freien Kilos schenken. Zunächst war das Okay für das Personal...dann auf einmal wieder nicht... Auch das Personal untereinander diskutierte mittlerweile auf thailändisch heftig unter einander. Zum Schluß wurde unser Reiserucksack und der Trolli auf zwei Mitreisenden ( Diana, aus Deutschland/ Chris, aus Kanada) aufgeteilt und so ging es dann auf einmal doch.... Nun konnten wir in den Bus einsteigen und hätten vor lauter Aufregung fast den Kinderwagen am Straßenrand vergessen... 



Emma nahm in der Autoschale platz und so ging die Fahrt erstmal 2,5 Stunden nach Surat Thani. Von da aus mit der Fähre nochmal knapp 2 Stunden bis nach Koh Phangan.

In Asien weiß man eben nie was einem an einem Transfer- Tag alles passiert kann. 🤷‍♀️

Liebe Grüße aus Koh Phangan ✌🌎

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com