Auf geht`s nach Australien!

Heute war es soweit, wir verließen Neuseeland und das Abenteuer Australien beginnt.

Nach 5 Wochen packten wir zum ersten Mal wieder unsere Rucksäcke und bemerkten, dass diese immer schwerer werden. Mit viel gequetsche und gepresse bekamen wir die Rucksäcke doch noch zu. Alles was nicht mehr rein passte musste in den Mülleimer wandern.

Beim Zusammenpacken bemerkte Marie, dass ihr Schlafsack nicht mehr auffindbar war. Die einzigste Möglichkeit die blieb war, das wir diesen im Camper vergessen hatten. Also fragten wir die unfreundliche Rezeptionstante ob sie so freundlich sein könne, die Mietstation an zurufen um nach zufragen. Die Mietstation sagte uns, wir sollen vorbei kommen, aber sie können nichts versprechen.

Also verließen wir fluchtartig das Hotel und machten uns mit dem Bus auf zur Mietstation, die Gott sei Dank auf dem Weg zum Flughafen lag. 


Wir waren doch ein bisschen nervös, da wir nicht wussten was auf uns kommen würde. Hing doch von der Anfangszeit unsere weitere Reise davon ab. Das einzigste was wir wussten war, dass wir für drei Tage in einem Hostel in Brisbane unterkommen würden. 
Danach stand ein Fragezeichen?!




Nachdem wir ein bisschen warten mussten, kam eine Mitarbeiterin winkend auf uns zu und hielt uns den Schlafsack entgegen. Welch ein Glück, war der Schlafsack doch mit das wichtigste Reiseutensil was wir dabei haben....


Nach einem gratis Kaffee durften wir auch den kostenlosen Flughafenshuttel nutzen. Das nenne ich mal Service!

Auf dem Flughafen nutzen wir die Zeit um unseren Lebenslauf und die Jobangebote für Australien zu checken.


Da stand er, der Airbus 380, das beste Flugzeug der Welt und das Flugzeug, dass uns nach Australien bringen sollte.


Wir fanden es schon ein bisschen schade, dass die drei Stunden nach Australien so schnell vergingen.
In Brisbane angekommen, lief alles reibungslos und wir fuhren mit dem Bus ca. 20 Minuten bis zu unserem "Bunk Hostel". Dort checkten wir ein und bezogen unser Vierbett Schlafraum. Viel zu beziehen gab es da eigentlich auch nicht, weil nichts zum beziehen da war.

 Da es bereits schon spät war, beschlossen wir noch eine Kleinigkeit zu Essen und mit einem Abschlussbier von 8 AUS den Abend ausklingen zu lassen, wir stoßen auf das Abenteuer Australien an und waren gleichzeitig doch sehr aufgeregt.

Unser Hostelzimmer





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com