Sightseeing durch Auckland


Heute machten wir eine Sightseeing Tour durch Auckland.
Mit dem Bus ging es ins Stadtzentrum.


Auckland ist die Stadt der Vulkane. 
Ihre Hauptverkehrsadern verlaufen auf Lavazungen.

Eine landschaftlich schöner gelegene Stadt ist kaum vorstellbar. Die beiden Hälften liegen rechts und links an einer schmalen Landenge, aus der Vulkankegel zwischen fruchtbaren Ackerland als markante Landmarke aufragen. 
Das Wasser ist nirgends weit weg. In nur einer Stunde lassen sich von der erhöht gelegenen Innenstadt aus der dichte Regenwald, Thermalquellen, Weingüter, Naturparks und natürlich in weniger als eine Stund der Strand erreichen.


Auckland ist nicht nur die größte Stadt Neuseelands mit 1,4 Mio Einwohnern, sondern auch die multikulturellste.





Von der St. Kevin`s Arcade ging es hinuter zum Myers Park,


wo wir auf den guten, alten Michelangelos Moses trafen.


Anschließend ging es die Queens Street entlang,


vorbei an der Auckland Town Hall,




am Civic Theatre,


an Sir Dove-Myer Robinson,



und am Aotea Square.



Danach gönnten wir uns erstmal eine "Sushi -Rolle- to- Go, please!" 


Auch am nächsten Laden konnten wir nicht vorbei gehen:
Ein Joghurt Eis 
mit ganz vielen Süßigkeiten zum selber Aussuchen:

Ok., sieht vielleicht nicht mehr ganz so lecker aus, aber das war es definitiv. :)



Weiter ging es zum Khartoum Place



Der  Khartoum Place, ist eine kleiner Platz auf denen auf Kacheln Suffragetten zu sehen sind: 
Diese Frauen Neuseelands erhielten als erste der Welt das Wahlrecht. 


Auckland Art Gallery





Albert Park







Der Clock Tower ist Aucklands architektonisches Highlight. Der stattliche "Elfenbeinturm" (1926) tendiert oben in Richtung Jugendstil (hier wurde Flora und Fauna Neuseelands in Stein verewigt) und unten in Richtung Chicago School.






Old Goverment House







Nun bummelten wir die Bowen Avenue entlang, bis zur berühmten alten Pub Straße. Wo wir eine kleine Pause einlegten und leckeres Cider Bier tranken.



Britomart Train Station



 Dann spazierten wir zum Viaduct Hafen.




Der Sky Tower:
Er wirkt wie eine riesige Injektionsnadel, die dem Himmel einen Schuss verpasst.:)
Mit 328 m ist der Turm das höchste Gebäude der südlichen Hemisphäre.



Das Wynyard Quarter ist durch eine Zugbrücke mit Viaduct Harrbour verbunden


Dreimal dürft ihr raten was wir auf dem Fisch Markt gegessen haben?!

Fish`n Chips



Am Hafen ließen wir den Tag ausklingen. 



Ein schöner Tag geht zu Ende.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com