Die letzten Tage sind gezählt....Verkauf von Rudi an der Gold Coast

28.09.-07.10.2015


Der nächste Tag führte uns zur Gold Coast nach Coolangatta.
Diese entspannte Küstenstadt an Queensland Südgrenze bietet tolle Surfstrände und somit genau das was wir für die letzten 10 Tage in Queensland brauchten....



Somit verbrachten wir die nächsten Tage beim surfen, surfen und beim surfen.





Dann kam der Tag an dem wir Rudi nun wirklich ernsthaft zum Verkauf vorbereiten und anbieten mussten.







Neben Surfen und relaxen, besuchten uns nun ab und zu Interessenten um sich Rudi anzuschauen. Aber der "Richtige" war nicht dabei, denn wir hatten Rudi ein versprechen abgegeben, ihn nur an liebe, gut- gemeinte Menschen zu verkaufen. 








Am Donnerstag hat Rudi sein RWC bekommen, damit wir ihn offiziell verkaufen durften.


Hier schließt sich unsere Reise durch Australien. 
Vor 10 Monaten starteten wir an dieser Unterkunft mit Rudi unser Abenteuer Australien.  
Wir haben es geschafft eine ganze Runde durch Australien zu drehen.
40 000 km und 10 Monate später standen wir dort, wo damals alles anfing. 


Ein bisschen wehmütig gingen wir zum Strand, wo wir auch damals saßen.


Etwas Wehmut kam in uns auf, denn nun wussten wir, dass wir fast am Ende unserer großartigen Reise waren. 


Aber dann gaben wir nochmal Gas und genossen die letzten Tage an der Gold Coast in vollen Zügen.




Einzig Rudi machte uns Sorgen, denn wir fanden keinen geeigneten Käufer. 


Die Zeit saß uns nun im Nacken, den Morgen mussten wir nach Sydney reisen, mit oder ohne Rudi.
Da Sydney aber in New South Wales liegt würde dies Schwierigkeiten beim Verkauf bedeuten, zudem ging unser Flieger am 12.10.2015 nach Dubai und wir wollten Sydney entspannt und ohne Stress angehen.


Also rührten wir nochmal die Werbetrommel, Anzeigen wurden geschallten, Flugblätter verteilt und Rudi neu beschriftet. 
Am Abend gegen 21.30 Uhr gingen wir vom Strand Richtung Rudi und bemerkten Michelle, eine Australierin die sich für Rudi interessierte, der am Straßenrand zugemalt stand. 
Da es bereits dunkel war, verabredetet wir uns für den nächsten Morgen um 06.30 Uhr auf unserem Campingplatz. Michelle musste auf Arbeit und wir brauchten eine Entscheidung. Nachdem sie ihn genau inspiziert hat, entschied sie sich für unseren Rudi und wir waren froh ihn an Michelle geben zu können. Unser Bus nach Sydney ging am Nachmittag vom Busbahnhof. Michelle musste bis um 14 Uhr arbeiten und musste anschließend zur Bank, das Geld abholen. es wurde also eine verdammt enge Kiste. 


Wir standen erstmal vor dem Problem, Rudi auszuräumen.
Die Sachen die sich die letzten 10 Monaten angesammelt haben mussten entweder in unsere Rucksäcke oder in den Müll und das in den nächsten 2 Stunden, denn dann mussten wir ausgecheckt haben. 


Wir nannten es:
Eine typische Horschti/Schrödi - Aktion.

Das bedeutete natürlich Chaos ohne Ende, aber am Ende bestand unser Gepäck aus unseren Rucksäcken und unseren zwei Surfbrettern. Denn Rest versuchten wir im Pfandleihhaus zu verkaufen.


Nach einer letzten Domino-Pizza mit Rudi, standen wir etwas aufgeregt auf dem Parkplatz und warteten auf Michelle und hofften, dass sie ihr Wort halten würde.... Das tat sich auch! Pünktlich zu vereinbarten Zeit kreuzte sich auf und wir übergaben ihr mit einem guten und glücklichen Gefühl die Schlüssel.

Und dann kam de Moment, wovor wir schon lange Angst hatten →
 Der Abschied von unserem Rudi. 

Für viele ist es schwer vorzustellen, wie sehr man sich an ein Auto gewöhnen kann. Wir lebten fast die letzten 10 Monate in unserem 3,5 m2 großem Rudi, er war unser Zuhause, wir haben ihn damals alleine ausgebaut, haben so viele Dinge erlebt, haben ihn ihm gewohnt, geschlafen und gekocht. 

  Uns standen die Tränen in den Augen, aber wir wussten ja, dass es irgendwann kommen musste.


Und da fuhr er weg unser Rudi....




.... und wir blieben zurück mit unserem Gepäck.
Wenig später kam unser Bus nach Casino, wo wir in den Zug nach Sydney einstiegen. 

Das nennen wir mal "Last-Minute-Verkauf"


Am nächsten Morgen, 15 Stunden später werden wir in Sydney wieder aussteigen.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com