2. Trip nach Cairns

Der Tag startet heute eigentlich ganz gemütlich mit einem leckeren Frühstück auf der Veranda. Nachdem Ralf von Ron vergessen wurde, um den Trailer im Depot abzuholen hatten wir sogar zu viel Zeit bis es gegen 10 Uhr los gehen sollte. 
Wir packten unsere Sachen ein und mittlerweile war auch Kay verschwunden. Langsam verstrich die Zeit und wir wussten nicht wie wir es schaffen sollten den Hawak zu säubern und zu beladen. Als Ron mit Chill dem Kühltruck auf den Hof fuhr brach langsam Hetik aus und Kay war noch immer in der Stadt unterwegs. Es ergaben sich auch Planänderungen und anstatt im Hawak zu schlafen wurde ein Hotel für uns gebucht. Letztendlich fuhren wir mit einer Stunde Verspätung und ohne den Kids Bella und Nessy vom Hof.

Die 390 Kilometer auf dem Küsten Highway kamen uns mit der Zeit im Nacken unendlich lange vor. Marie und ich nutzen die Zeit um ein wenig Augenpflege zu betreiben. 
Doch immer wieder staunten wir über die unbeschreibliche und atemberaubende Natur rechts und links von uns, denn langsam kamen wir in den tropischen Norden. Die Berge waren bedeckt mit einem millionenalten Regenwald und auf der andere Seite erblickten wir unendliche lange zerklüftete Strände.
Wir passierten die Orte Ingham, Cardwell, Tully und Innisfall bevor wir 14.30 Uhr die Niederlassung von Golden Roast in Cairns erreichten. 


Nach einer kurzer Besprechung wussten wir das noch Zeit besteht um Hotel eine kurze Dusche zugenießen, bevor es an die Esplanade von Cairns ging, wo der heutige Austragungsort unseres Event ist. 




Um 16.30 Uhr waren wir mit unserem Kühltruck, einem Auto und einem rollenden Ofen auf der Esplanade von Cairns, gerade richtig zum Sonnenuntergang.
Der Countdown tickte und in Windeseile hatten wir unser Buffet aufgebaut. Eine Stunde von Beginn glühten die BBQ's heiß und wir begannen 530 Steaks, Würstchen, Chicken Steaks und 12 Kilo Zwiebeln zu grillen. 




Uns saß die Zeit im Nacken und wir konnten gar nicht so schnell reagieren als die 530 Gäste des Sportevents 15 Minuten zu zeitig vor unseren eigentlich fertigen Buffet standen.

Genau 32 Minuten später hatten wir alles inklusive die 45 Kilogramm Kartoffelsalat an die Gäste gebracht uns es kam uns vor als hätten wir gerade 2 Stunden im Akkord gearbeitet und einen neuen Rekord aufgestellt. 
Marie hat in 32 Minuten genau 225 Steaks, 100 Würstchen und 4 Kilogramm Zwiebel gebraten. Meine Aufgabe bestand darin dafür besorgen, dass alles immer verfügbar war und das hört sich sicherlich einfacher an als es war. Nimmersatte Jugendliche im Drang auf das Buffet zu unterbrechen um Steaks, Würstchen etc nach zufüllen...
 Keine 4 Stunden später saßen wir in unseren Konvoi in Richtung Bett. 
Vor unseren Ferienhaus ließen wir den Abend gemeinsam mit unseren gemütlichen Chefs bei einem Bierchen ausklingen.



Nachdem wir am nächsten Tag ausgeschlafen hatten, gab es ein gemütliches Frühstück, bevor wir uns auf den Weg in die City machten. Nach einer einstündigen Shoppingtour im Citycenter traffen wir uns mit Ron und Kay am Auto wieder und beschlosen zum Port Douglas zufahren, unterwegs gab es ein selbst zu bereitetes BBQ am Strand. 






























Ron und Ralf





Am Abend waren wir wieder in Cairns und schlenderten über den Nachtmarkt, bevor es wieder in unser Ferien-/ Familienzimmer ging.




Den zweiten freien Tag verbrachten wir mit Ron und Kay in den Tablelands.



Erster Stopp waren die Barron Falls.









historische Kuranda Scenic Eisenbahn







Dann ging es nach Kuranda zum German Tucker Stop. 


Dort gab es eine thüringische Bratwurst mit Sauerkraut und deutschen Brötchen...
Lecker...!





Dann ging es zum Kaffeeplateau nach Mareeba.










Lake Tinaroo












Lake Eacham




Unsere Ferienwohnung






Der nächste Tag startete entspannt bei einem Kaffee auf der Terrasse. 
Um 9.30 Uhr wurden wir von Ron abgeholt, der bereits schon die ersten Handgriffe in Fiale getätigt hatte. 


Unsere erste Aufgabe bestand darin 580 Kartoffeln in Alufolie zu packen, danach wurden 100 kg Fleisch geschnitten und 100 kg Hühnchenteile auf Bleche sortiert und back fertig verpackt, anschließend falteten wir 530 Servietten und legten diese auf 530 Plastikteller.




Die Mangerin von Golden Roast Cairns machte ein chaotischen Eindruck und auch die Mitarbeiter die sie bereit stellte machte keinen besseren Eindruck. Um 16.30 Uhr, ohne jegliche Mittagspause machten wir uns auf den Weg um noch einmal eine kurze Dusche bei uns im Ferienhaus zu genießen, bevor es zur Location ging. 


Dort angekommen guckten wir uns abwechselnd mit Kay an und fragten uns was nun zu tun sei. Da es nicht das Event von Ron und Kay ist, sondern wir nur die Aushilfe waren warteten wir auf Aufforderung von Joy (die Mangerin), aber da kam nichts, also nahmen wir das Ding selber in die Hand und sagten was zu tun sei. Wenn wir kurz wiederholen dürfen: Für uns beide war es erst die zweite Veranstaltung, gut für Ron und Kay nicht, aber trotzdem sagten wir was zu tun ist.... Joy war bereits seit 10 Jahren in dem Unternehmen und sie machte einen immer mehr verlassenden Eindruck je später der Abend wurde. 



Um 19 Uhr gab es den Startschuss für die 500 Personen das Buffet zu stürmen, und genau zu diesem Zeitpunkt stieß Joy ( die Mangerin) geschätzte 150 Teller mit Servietten um. Jeder dachte wahrscheinlich das Gleiche in diesem Moment... :"Das ist jetzt nicht wahr oder???" .... Oder "Das hab ich jetzt nicht gesehen...."
Nachdem es noch einigen Trubel mit Scotti gab, bereiteten wir das Dessert für 500 Leute vor, bevor wir das verteilen des Dessert der Carinsgruppe überließen und den Heimweg in Hotel antraten. 




Dabei wurde natürlich zusammen mit Kay und Ron der Abend ordentlich ausdiskutiert und wir erfuhren noch einige Geschichten der Mitarbeiter....

Am nächsten Tag traten wir die 400 km  Heimweg nach Townsville an. Gegen 14 Uhr trafen wir im Haus von Ron und Kay an und wurden von deren Hunden, Bella und Nessi überfallen. Danach hieß es Wäsche waschen, den ab morgen haben wir eine Woche frei und die Woche wollen wir nutzen um den Norden zu erkunden. 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com