Tablelands

Nachdem Frühstück verabschiedeten wir uns Kay und machten uns auf den Weg in die Tablelands. Aber als erstes stand noch ein Termin beim Department für Traffic und Road auf dem Plan. Den Rudi brauchte eine Verlängerung der Registrierung. Nach langem hin und her entschieden wir uns, Rudi erst einmal nur ein halbes Jahr regestrieren zulassen, anstatt für ein Jahr.


Danach ging es los nach Ingham, dort genossen wir vom Bäcker einen Pies... 






Hinchinbrook Islands






Koalabär- und Opposum Brücke


Coral Memoire Park





...danach ging die Fahrt weiter nach Tully zum goldenen Gummistiefel, der 7,9 Meter hoch ist und an die Flut von 1950 erinnern soll,. Zudem ist Tully umgeben von Bananenplantagen, kein Wunder das 90 % des Bananenbedarfes in Australien aus Tully stammen.






Die Fahrt ging weiter nach Innisfail, wo unser Schlafplatz für heute Nacht ist. 
Nachdem wir unsere Suppe auf einen der kostenlos bereit gestellten BBQ's erwärmt hatten, ließen wir den Abend zwischen Bananenplantagen und Highway ausklingen. 
Wir freuten uns sehr, nach fast 3 Wochen wieder in unserem Rudi schlafen zu können...



Am nächsten Tag führte uns die Fahrt von Innisfail auf dem Palmerston Highway in die Tablelands als erstes zum Crawfords Lookout, wo Ralf sich alleine den Weg durch den dunklen Wald zu den Tchupala Falls machte. 


Den Wanderweg begingen wir natürlich mit Flip Flops, trotz Warnhinweise...












Wasserfälle, saftig grüne Wiesen, gut ernährte Milchkühe und Reste des zurückgedrängten Regenwaldes kennzeichnen das Hochplateau. 





Deswegen ging die Fahrt weiter auf dem Falls Circual Drive ( Wasserfallstraße) als erstes zu den Ellinjaa Falls...










... als zweites zu den Zillie Falls...











... und als drittes zu den Millaa Falls..., 


 ....bevor es in dem sehr kleinen überschaubaren Städtchen Milla Milla ( es gab nämlich nur eine Straße) Fish'n Chips gab.








Main Street von Milla Milla



Mchugh Lookout
 (... und wir haben uns bei dem Namen nicht verschrieben)




Verhaltensregeln bei Begegnungen mit einem Cassowarie.



Dann ging es weiter zum "The Crater"...





(Buschbrand)


...bevor wir am Bromfiled Swamp (Sumpf) halt machten..... 


...und uns in Malanda das älteste noch bestehende Kino Australiens von 1927 anschauten.


Auf dem Weg nach Kairi machten wir noch auf den Gallo Lands halt, kauften frischen Käse und genossen einen leckeren Erdbeeren Milchshake,




(Buschbrand der II)


 ...bevor es nach Kairi zum schlafen ging. 



Ganz wichtig, der Käse im Vordergrund. :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com