Longtailboot 🏝🚣‍♀️

Die meisten Leute kommen nach Phi Phi um entweder, die Nächte zum Tag zu machen und in schierbar nicht enden Half- and Fullmoonpartys zu feiern oder in Luxusresorts weit entfernt vom Partybeach das Leben zu genießen.


Aber die Sehenswürdigkeit Nr.1 ist Phi Phi Leh. Die kleinere der beiden Schwesterinseln liegt im Hat Noppharat Thara - Mu Ko Phi Phi Nationalpark.
Hier liegt die allzubekannte Maya Bay. Diese erlangte 2000 mit der Ausstrahlung des Filmes ¨The Beach¨ an großen Ruhm. 






Für uns ging es in einm Longtailboot von Phi Phi Don durch die Tonsai Bay auf zur Maya Bay. 









Wir konnten einen Blick auf die Viking Cave und die Monkey Bay (es gibt auch noch ein Monkey Beach) erhaschen. Letzteres durften wir aber glücklicherweise nicht betreten, da Emma hierfür noch zu klein ist. 

Wieso glücklicherweise? 

Weil wir finden, man sollte den Tourismus nachhaltig dazu zwingen, ihn für Tier und Natur verträglich zumachen. Thailand weiß das es so nicht weiter gehen kann - kleine Affen die sich auf Touristen stürzen und  den Müll der Urlauber essen bzw. halbleere Bierdosen trinken, ist kein Paradies... 

Aktuelle Presseberichte zeigen, dass auch die Zerstörung der Meeresflora sehr stark beschädigt ist. Korallen benötigen bis zu 10 Jahren um sich von schweren Schäden zu erholen.



Die Bootstour in einem Longtailboot war etwas neues für unsere Kleine - und obwohl es ihr anfänglich gefiel, bekam sie immer Panik wenn vollbeladene Speedboote  oder große Ferrys uns mit ihren Welle auf und ab schaukeln liesen, dazu noch das laute Motorengeräusch des Bootes...das war etwas zu viel für Emma. 






Erster Stop war die Pileh Bay, mit einer herrlichen Lagune, wo wir auch schwimmen konnten.









Wir schipperten um Phi Phi Leh herum, bevor wir zum eigentlichen Ziel, der Maya Bay kamen. 





Wir verweilten fast eine Stunde an der Maya Bay und nutzen den Stop zum schwimmen..















Emma hatte derweil, zusammen mit dem Kapitän, eine andere Beschäftigung gefunden





Das war also die legendäre Maya Bay, aus der Verfilmung des englischen Roman ¨Der Strand¨. Sicherlich lag es an der Story, aber hauptsächlich am Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio, das ein Film solch eine Nachwirkung hat.

Später erfuhren wir, das die Regierung die Maya Bay in der Nebensasion zeitweise schließen will, damit sich die Natur vom Tourismus erholen kann. 




Um den Strand betreten zu dürfen, müssen die Urlauber 400 THB, umgerechnet 10 Euro pro Person an die Regierung zahlen. Wir verzichteten darauf und schauten uns  vom Boot aus den Strand an. 







Mit dem einsetzen der Dämmerung ging es zurück nach Phi Phi Don.









Monkey Bay



Insel- Krankenhaus

Mit dem Ende der Bootstour hieß es auch für uns, langsam Abschied zunehmen. 

Morgen geht es weiter per Ferry nach Koh Lanta, uns eine wohl bekannte Insel.


Liebe Grüße aus der Andamanensee  
Euer Reiseteam EmmAra!






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com