Trip zum Mekong Delta II

Good Morning Vietnam!
 Gegen 5 Uhr klingelte der Wecker in der 1,1 Millonenstadt Can Tho.
Heute wollten wir entlang des Flusses nach Chau Doc reisen.


Blick aus unserem Hotelzimmer. Auf der einen Seite ein wunderschöner Sonnenaufgang und auf der anderen Seite konnte wir den Anblick des Deltas genießen.



Ein Foto mit dem guten alte Onkel HO welcher hier in Bronze gegossen wurde.


Mit einem kleinen Boot ging es zum Cai Rang Floating Market. Hier konnte man das rege Treiben der Händler beobachten. 






Auch unsere 2 Österreicher die wir auf der Fahrt kennen gelernt haben, trafen wir wieder. 
Sie hatten die Nacht in einem Homestay verbracht.


Manchmal wurde unser Boot von geschäfstüchtigen Einheimischen geentert.

Auf diesen schwimmenden Markt konnte man Allerlei tropische Früchte, Gemüse, Fleisch und vieles mehr kaufen. 











Ein kleiner Beweis dafür das Bambus ein guter und tragfähiger Baustoff ist!

Drachenfrucht Plantage
Papayabaum

Der Mekong dient den Einheimischen nicht nur zum Fischen und Transport, sondern auch zum waschen.


Wäscheservices auf vietnamesische Art und Weise.


Auf eine ganz besondere Delikatesse sind wir bei der Besichtigung einer Reisnudelfabrik gestoßen.
Geräucherte Ratten gab es im 3. Pack zu kaufen.



Nach dem wir die Produktionsschritte der Reisnudel- Herstellung besichtig hatten, trennte sich die Gruppe und wir fuhren nach Chau Doc.


Auf dem Weg nach Chau Doc legeten wir einen Stop am Sam Mountain ein.
Dort konnten wir die sehr interessante Tay An Pagode besichtigen.


Zur Besichtigung des Tempels, bekam Marie von einem Mönch ein Tuch umgelegt, welches die Knie bedeckt. 






















Am Abend kamen wir in Chau Toc an, nach einen kleinen Irrlauf durch die etwas chaotische Stadt gingen wir Schlafen. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com