Abschied von Hoi An und Fahrt nach Mui Ne


Überdachte japanische Brücke
Hoi Ans überdachte Brücke mit einem Tempel an der Nordseite wurde 1593 errichtet. Einer Erzählung zufolge begann der Bau der Brücke im Jahr des Affen und wurde im Jahr des Hundes abgeschlossen. Aus diesem Grund wird der Eingang auf der einen Seite von Affen, auf der anderen Seite von Hunden bewacht.





 Unser Bus nach Mui Ne fuhr erst um 17.30 Uhr und so schlenderten wir noch etwas durch Hoi An.
Bei einem frischen Fassbier und einer Cola trafen wir zufällig die Familie aus Stuttgart, die mit ihrem Kind seit 2,5 Jahren durch die Welt reist und die wir aus Ninh Binh kannten wieder. Wir tranken zusammen noch ein Bierchen. 
Vielleicht treffen wir sie nochmal im Kambodscha, den auch dieses Land ist ihr nächstes Ziel.


Warten auf den Bus nach Mui Ne.

Langsam verabschiedeten wir uns aus der Stadt des Handelns. Hier mussten wir um alles verhandeln angefangen vom Frühstück, Zigaretten, über Roller, Souvenirs, Zimmerpreise bis hin zum Busticket. Ganz nach dem Glauben der Asiaten, dass die Europäer im Geld schwimmen, verlangten sie Preise nach dem Prinzip: 
Kaufe eins und bezahle drei. 
Aber bei uns hatten sie schlechte Chancen. Vor allem Ralf fand gefallen am Feilschen mit den Verkäufern. 

Vor uns lagen nun wieder 20 Stunden Busfahrt und wir waren gespannt was uns erwartete.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com