Nachtzug von Shanghai nach Shenzhen (19 Stunden)



 Heute fuhren wir mit dem Nachtzug 19 Stunden von Shanghai nach Shenzhen (Grenze zu Hong Kong) (von 13.40 Uhr bis 08.30 Uhr). Nachdem mittlerweile bekannten Prozedere mit den Wartehallen und den Ticketskontrollen bezogen wir das türlose Abteil Nr. 1.
Der Zug hatte seine besten Jahre bereits hinter sich und das bekamen wir auch zu spüren. Alles war ein bisschen renovierungsbedürftig und machte nicht mehr den besten Eindruck. Jedoch die Haustechnik hatte wunderbare Scangeräte zum Auslesen der Technik des Zuges.



Den Abend ließen wir mit Instand-Nudeln China Art ausklingen, dazu gab es ein Cocktail aus der Dose und ein Bier. Kurz nach 21 Uhr begannen wir, wie alle anderen auch, unsere Schlafliegen herzurichten. Zum Glück hatten wir unsere Schlafsäcke dabei, denn die bereitgelegte Bettwäsche machte den Eindruck als wäre sie vom letzten Benutzer nur wieder ordentlich zusammengelegt worden. Kurz nach 21:30 ging dann das Licht aus und die Nachtruhe wurde kategorisch von unseren persönlichen Zugbegleiter überprüft. Dies geschah mittels einer Taschenlampe die man anfangs alle 10 Minuten ins Gesicht geleuchtet bekam.





Die 19 Stunden Zugfahrt haben wir dann doch gut überstanden. Auch wenn wir diesmal auf verschiedenen Ebenen geschlafen haben. Marie lag unten und ich schlief oben. Leider hatte sich Marie zudem kleine Betttierchen zugelegt die sehr juckend und schmerzhaft waren. Um kurz vor 6 Uhr gingen wir nochmal schnell zur Toilette bevor die anderen die Toiletten unbenutzbar machen würden und die Wasserreserven aufgebraucht seien würden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com