Von Cat Ba City nach Ninh Binh

Unser "5 Euro Hotel" mit Balkon 
Nach unserem leckeren Frühstück hieß es Rucksäcke packen und ab zum Busterminal. Den heute wollte wir unsere Reise in Richtung Süden fortsetzen. 
 Die gute alte Rose Bar

Meinen Rucksack nahmen sie mir ab und verstauten diesen auf dem Dach der Fähre. Marie konnte sich allerdings erfolgreich dagegen währen und konnte ihren behalten. Ich bekam allerdings eine Ansage von Marie, dass ich meinen Rucksack einfach in die Obhut des Personals gab.
 Um 10 Uhr fuhren wir mit dem Bus über die Insel zur Anlegestelle der Fähre. 


Gegen 12:30 Uhr legten wir in Hai Phong an. Nachdem unsere Tickets von 2 nervösen Frauen eingesammelt wurden standen wir zusammen mit 2 Pärchen aus Frankreich und Italien relativ hilflos da. Eine Mann steckte uns mit den Worten  "Taxi no moeny"  in 2 Fiat 500 große Autos und wir fuhren wie bei Taxi Taxi mit gefühlten 80 km/h durch die City von Hai Phong. Auf der 20 minütigen Fahrt schafte es unsere Fahrer mal 10 Sekunden nicht seine Hupe zu betätigen und das nur weil es ihm juckte.


Alle waren froh als wir heil am Busbahnhof ankamen. Dort erhielt der Busfahrer von unseren Begleiter ein wenig Geld und wir saßen im Local Bus nach Ninh Binh. Normalerweise sollten wir insgesamt 4.5 Stunden unterwegs sein, jedoch merkten wir schnell, dass es sich hierbei nur um eine Schätzung des Verkäufers handelte.

Der Local Bus

Wir fuhren auf den kaputten vietnamesischen Straßen die Küste entlang in Richtung Süden. Am Anfang waren alle noch gesprächig und lustig drauf. Doch als der Begleiter des Busfahrers damit begann den Bus zu befüllen und das mit all möglichen Dingen kippte die Stimmung. Erst kamen Locals dazu, dann ein kleiner Baumarkt, Säcke voll Reis und Stroh und zuletzt noch 2 lebendige Hühner. Die übrigens auf meinem Rucksack verweilen durften.

Nach etwa 3 Stunden Fahrt hatten wir die 90 km mit unseren nicht mehr straßentauglichen Bus, einem rotzenden Begleiter und den Hühner endlich geschafft. 
Am Busbahnhof stand zufällig der Besitzer unseres vorgebuchten Hotels und zeigte uns den Weg. 

Am Abend beschäftigten wir uns mit der Umgebung und aßen im Local gegenüber ein leckeres vietnamesisches Abendessen, wozu auch ganz traditionell Frühlingsrollen gehörten. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com