Ankunft in Mui Ne

Nach 20 Stunden Busfahrt kamen wir erschöpft und genervt gegen 13:30 Uhr in Mui Ne an.

Gegen 18 Uhr starten wir in Hoi An vor dem Büro, wo wir auch unsere Ticket am Abend zuvor gekauft hatten. Uns scheuchte der Busbegleiter durch die Gänge und wies uns mehrere Betten zu. Schlussendlich entschieden wir uns ganz frei die drei oberen Liegen am Ende des Busses zu beziehen. Kurz darauf hatten wir aber Bedenken, wer uns auf der 3. Liege Gesellschaft leisten könnte.
Glücklicherweise kam niemand mehr und so konnten wir es uns auf den drei Liegen gemütlich machen. Diesmal konnten wir im Vergleich zur ersten Busfahrt auch gut einschlafen.
Im Bus trafen wir auf zwei Deutsche, die wir bereits auf der letzten Busfahrt von Ninh Binh nach Hoi An kennen gelernt haben. Auch ihr Ziel war Mui Ne.
Um 5.45 Uhr weckte uns der Busbegleiter und signalisierte uns, dass alle aus dem Bus aussteigen sollen und die Weiterfahrt in einem anderen Bus erfolgt. In wenigen Minuten sammelten wir also unsere Habseligkeiten ein, rollten die Schlafsäcke zusammen und stiegen ganz verschlafen aus dem Bus. Wie immer konnte keiner so richtig sagen wie es weiter ging. Wir wurden mit allen anderen die auf den Weg nach Mui Ne waren in ein Local Bus gesetzt und 10 Minuten quer durch Nah Trang gefahren.
Kurz nach sechs Uhr erreichten wir ein Büro von Asia Travel wo wir vom Busfahrer dazu aufgeforderten wurden den Bus zu verlassen. Keiner wusste wie es weiter geht und somit standen wir 250 KM vor unseren eigentlichen Ziel allein und verlassen da. Gegen 7 Uhr kam ein Mitarbeiter und meinte, das wir gleich vom Bus abgeholt werden. Schlussendlich wurden wir wieder in einen 9 Sitzer Bus mit 13 Personen zu einem anderen Büro gefahren, wo wir dann glücklicherweise kurz nach 8 Uhr in unseren Bus nach Mui Ne einsteigen durften. Dieser hatte allerdings keine Toilette und auch keine 2 meter Schlafsitze mehr.

Mui Ne Beach
Wir fuhren über die Nationalstraße 1 nach Mui Ne und erblickten die so typischen weißen und roten Sanddünen der Region. Der Busfahrer hatte jedoch vergessen uns im eigentlichen Mui Ne heraus zulassen. Somit konnten wir uns die Taxikosten nach Mui Ne Beach sparen und waren gleich richtig. 
Beim Aussteigen versammelte sich gleich ein Traube von vietnamesischen Hotelbesitzer und Mitarbeiter auf Honorar um uns und versuchten uns in ihre Unterkünfte zulocken. Gute Angebote erwiesen sich schlussendlich jedoch als teure Unterkünfte. Auf der Suche nach einer Unterkunft kam ein deutscher Auswanderer auf uns zu und bot uns ein Zimmer für 8$ an. Wir entschieden uns erst einmal bei Paul aus Dortmund für einige Nächte zubleiben. Abends probierten wir die lokalen Fischrestaurants und bemerkten schnell das hier in Mui Ne alles sehr entspannt und ruhig verläuft.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com