Kreuzfahrt von Chongqing nach Yiachang 25.07.-28.07

Es war das einzigste Hotel in dem wir Frühstück inklusive hatten. Aber Frühstück konnte man dazu nun wirklich nicht sagen. Wir stellten keine hohen Ansprüche und dachten im vornherein: „Ach für ein Kaffee wird es schon reichen.“ 
Uns erwarteten drei Schüsseln: 
1. Schüssel  eingefärbtes Wasser 
2. Schüssel  hefeklosartige „ Teile“
3. Schüssel  undefinierbares Gemüse?
Good morning und Guten Appetit! Dazu drei Tische voll schmatzende und fressende Chinesen, die alles was ihnen nicht schmeckte auf den Boden spuckten. Ein Glück war dies das einzige Frühstück was wir in China miterlebt haben. 


Heute Abend ging endlich unsere kleine Kreuzfahrt auf der „Victorica Grace Cruise Ship“ los. Drei Tage schipperten wir auf dem Yangtze River von Chongqing nach Yiachang.

Fahrt zum Hafen
Unser Schiff

Unsere Kabine


Unser Balkon

Unser Vorrat für die nächsten drei Tage

Der Pier


Bung-Bung- Mann



Aussicht vom Deck 5






  Um 21 Uhr legten wir vom Hafen ab.


Es war toll, die Crew war sehr freundlich und zu vorkommend, der Service hervorragend. Wir hatten eine Kabine mit eigenem Bad und kleinem Balkon. Wir wurden von den anderen Chinesen etwas abgesondert und waren eine kleine europäische Gruppe die auf dem 5. Deck ein eigenes Buffet hatten und das zum Frühstück, zum Mittagessen und zum Abendbrot. 
Die Ausflüge haben in der gleichen Konstellation statt gefunden. 

Wir machten in den drei Tagen drei Ausflüge.

      1. Tag
Der 1. Ausflug: „City of Ghosts“ in Fengdu




















Insgesamt passten 118 Passagiere auf das Schiff.  Es war großartig, keine Hektik, kein Fressen, alle konnten gesittet Essen. Herrlich, tat das gut!

Der Geist des Alkohols. Wer ihn berührt verträgt den Alkohol besser und die Leber wird gereinigt


Tempel
Wer es schafft 3 Sekunden mit einem Bein auf ein Stein zustehen hat Glück in der Liebe, eine gute Ehe, und ein langes Leben vor sich.







2. Tag:
Die Tage begannen um 06.15  Uhr mit einer Tasse Tee auf dem Aussichtsdeck mit Sonnenaufgang. Um 7 Uhr gab es bereits Frühstück.




Schrödi allein und entspannt
5 Minuten später war Schrödi umzingelt von Chinesen und leicht genervt

Die Victoria Grace passierte die Qutang Gorge, welches 5 Meilen lang war und ca. 20 Minuten dauerte.









In den 3 Tagen legten wir von Chongqing nach Yichang 717 km auf dem Yangtze River zurück.









Der 2. Ausflug war eine Bootstour entlang der Goddess Strom.


































Die Abende ließen wir immer auf unseren Balkon ausklingen. Bereits im Vorfeld hatten wir  als Low Budget Reisende Chips, Bier und auch Chengdu Wein mit auf das Schiff geschmuggelt.

Nachtfahrt durch die 5 stufige Schleusse.








3. Tag







Beim 3. Ausflug besuchten wir den drei Schluchtendamm (Three Gorges Dam Project), welches der größte Staudamm der Welt ist. Am Abend zuvor brauchten wir mit unserem Schiff  3-4 Stunden um 5 Schleusen mit einen Höhenunterschied von 107,5 Höhenmetern zu passieren.




















 Durch unsere europäische Gruppe, die aus 4 Schweizern, 4 Franzosen, 7 Belgiern, 2 Engländer und uns ( zwei Deutsche J ) bestand haben wir nur wenig vom chinesischen Trubel mitbekommen. Das einzige Mal wo wir mit allen in einem Raum waren, war die Begrüßung des Kapitäns, welcher zum Sektempfang und  kleinen Häppchen (in Form eines kleinen Buffets) geladen hatte. Zunächst war ein Kellner damit beschäftigt alle Chinesen vom Buffet weg zu scheuchen, da dieses noch nicht eröffnet war. Kapitän Li hatte noch nicht mal sein letztes Wort ausgesprochen, schon sind alle Chinesen auf das Buffet los gesprungen, Leute sind hingeflogen, Leute haben sich gegenseitig weggeschubst, es gab Mord und Totschlag. Innerhalb von 3 Minuten war das Buffet regelrecht leer gefressen (Sorry für die Wortwahl, aber andere Worte fielen uns dazu nicht mehr ein). Es sollte kleine Häppchen geben, man bedenke eine halbe Stunde später gab es bereits Abendbrot. Zunächst wollte Marie ein paar Häppchen holen, nachdem was aber am Buffet los war und dort kein Durchkommen war, erklärte sie alle Chinesen für nicht ganz sauber, setzte sich wieder und wir tranken lieber noch ein oder zwei Gläser Sekt.











Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com