Abschied von Deutschland


Zum letzten Mittagessen hat uns Birgit ein leckeres Schweineschnitzel gebraten mit Kartoffeln und Gurkensalat. Dazu gab es ein gekühltes Zirndorfer Kellerbier. Am gestrigen Abend fanden wir uns zu einer gemütlichen Runde zusammen. Erst kamen Katrin und Frank mit Jenny und Christin. Kurz danach traf Babara ein, gefolgt von Anne und Paul sowie Bella und Alex.  Nach dem Viola und Gottfried kamen, hatte sich eine nicht vollständige aber gesellige und lustige Runde eingefunden. Es gab leckeren Döner ohne Gemüse, Zirndorfer Kellerbier, Hugo und Ramazotti. Bis kurz vor Mitternacht saßen wir draußen im Garten.

Der Abschied von unseren Familien und Freunden viel uns schwer.  Es flossen einige Tränen der  Traurigkeit, der Ungewissheit,  aber auch die Aufregung und die Vorfreude auf das bevorstehende Jahr stieg stündlich an.

Am 03.07.2014 klingelte um vier der Wecker , um 5.30 Uhr  ging es von Plessa nach Elsterwerda, wo wir in die Regio nach Riesa einstiegen. Überraschend verabschiedete uns, außer meiner Eltern auch noch mein Onkel Gottfried.  Wie aus dem nichts stand er ordnungsgemäß mit einer Deutschlandfahne am gegenüberliegende Gleis und winkte uns zu.



Schwarz- Rot- Gold das sind unsere Farben und wir werden sie vermissen, doch für die letzten WM Spiele haben wir Fanutensilien  im Rucksack verstaut.

In Riesa erreichten wir pünktlich den ICE nach Frankfurt. Mittlerweile haben wir schon Leipzig passiert. Entspannt in einem fast leeren ICE geht es nach Frankfurt, wo wir noch einige Zeit haben werden bevor wir zum Check In dürfen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com