Relaxtag in Xian

 Blick vom Zimmer in der 12. Etage


 Wäschewaschen in der 25. Etage
Unser erstes Wäschewaschen wurde von unserer „Hoteldame“ übernommen, inkl. Aufhängen. 

 Eigentlich wollten wir uns in Xian die Terrakotta Armee und das Huashan Gebirge anschauen. Aber wir hatten keine Nerven mehr auf diese Menschenmassen und durch die extreme Kompliziertheit an Tickets ran zukommen, beschlossen wir zu streiken. Wir wollten in China kein Geld mehr ausgeben, als das was unbedingt nötig sei. Nötig war z.B. jeden Abend Bier zu trinken um besser einschlafen zu können, um nicht daran zudenken, was man macht wenn es brennt, wenn alle Fluchtwege mit Müll zugesperrt sind, wenn sie uns in dem Haus überfallen, wenn das Haus zusammenbricht und wenn man mit dem Fahrstuhl abstürzt, da er seit 20 Jahren keinen Mechaniker mehr gesehen hat. Lieber sparen wir das Geld für unsere anderen Länder.


Wir machten also einen Faulenzertag im Zimmer, was auch mal sehr gut tat. Abends ging es nochmal zu Stadtmauer. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com