Wellington ( 375 k



Berühmt ist Wellington, die kleine Stadt mit großem Ruf, als Hauptstadt Neuseelands. Berüchtigt hingegen ist sie für ihr Wetter, besonders für die häufigen stürmischen Winde, die über die Stadt hinwerwegen.

Sich im Einbahnstraßennetz der Innenstadt zu recht zu finden, gleicht einem Hindernis-parcours im Vollrausch.
Welly“, so wie die Einheimischen ihre Stadt nennen, ist eine wunderbare Stadt und wurde nicht umsonst vom Lonley Planets zur „coolsten kleinen Hauptstadt der Welt“ gewählt 
(Einwohnerzahl 199 200). 
Allerdings machte Welly seinem Ruf alle Ehre, denn auch heute war das Wetter nicht besser.


Dennoch starteten wir einen Stadtspaziegang:



Sky Blues
Post Office Square
Water Whirler



Am Hafen haben wir dann auch etwas zum Spielen gefunden....






Ich glaube, Ralf wollte gern mal im Hafenbecken von Wellington schwimmen. :)




Wellington Harbour mit Solace in the Wind







Als Belohnung gab es einen Döner.
 Der allerdings nicht viel Ähnlichkeit mit unserem alt bekannten Döner hatte...

Westpac Sadium. 
Hier spielen die Hurricanes und die Wellington Rugby Football Union.
Zuschauerzahl: 40.000


Kaum hatten wir Wellington verlassen, klärte sich das Wetter auf. 




Weiter ging es nach Wangarki zum Einkaufen.
Anschließend gab es wieder Regenwetter.
Auf dem Surf- Highway ging es nach Cape Egmont.

Am Cape Egmont lag unser Schlafplatz direkt am Tasmanen Meer.

So sahen wir von einem Fenster aus das Meer...


.... vom anderen Fenster aus den Leuchtturm Cape Egmont.

Die Sicht vom Leuchtturm


Nach einem kleinen Spaziergang zum Leuchtturm machten wir uns es im Sprinti gemütlich. 

Nachts kam ein Sturm auf, sodass wir beinahe Angst hatten mit unserem Camper ins Meer zustürzen. :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy New Year Dubai

Patong Beach

Inseltour und buddhistische Segnung

Visa Check

Es geht los!

Booking.com